Politik

Nachrichten und Berichte zur Politik aus Deutschland und der Welt

Forsa-Chef Manfred Güllner rechnet damit, dass dass sich die AfD nach ihrem Einzug in den Bundestag rasch zerstreitet.
Berlin

Forsa-Chef: AfD wird sich im Bundestag selbst zerlegen

ARCHIV - Die Langzeitbelichtung vom 17.01.2017 zeigt Leuchtspuren von PKW und LKW auf der Autobahn A2 an der Ausfahrt Lehrte in der Region Hannover (Niedersachsen). (zu "Schulz will Pkw-Maut als Kanzler abschaffen" vom 24.08.2017) Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Frankfurt
|
Bundestagswahl

Ticket in die Zukunft: Utopien spielten im Wahlkampf keine Rolle

Die neue Chefin der neuseeländischen Labour Party, Jacinda Ardern.
Wellington

Labour hofft auf Machtwechsel in Neuseeland

Das Plenum im Bundestag muss bis auf weiteres erstmal selbst über Maßnahmen zur Euro-Rettung entscheiden. (Symbolbild)
Frankfurt
|
Bundestagswahl

Steuerzahlerbund schlägt Alarm: Über 700 Abgeordnete?

Muslimische Frauen in Berlin-Kreuzberg.
Wien

Viele Muslime haben starke Bindung an ihr EU-Heimatland

München

Zahlen zu Sexualdelikten in Hessen erst später

In Natans im Zentraliran kann Uran angereichert werden. Foto: Abedin Taherkenareh
New York

Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück

Frauke Petry sorgt sich um eine Abwanderung der bürgerlichen Wähler von der AfD.
Leipzig

Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab

Noch sind die finanziellen Modalitäten des Brexit nicht im Detail geklärt.
London/Brüssel

Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro

In Kisten sortierte Wahlbriefe für die Bundestagswahl.
Wiesbaden/Berlin

Bundestagswahl: Rekord an Briefwählern erwartet

Hunderttausende Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya sind aus Myanmar geflüchtet.
New York

Bangladesch baut feste Unterkünfte für Rohingya-Flüchtlinge

Der russische Außenminister Sergej Lawrow (r) und der russische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, bei der UN-Generaldebatte. Foto: Mary Altaffer
New York

Russland grenzt sich von Trumps Drohungen ab

Thomas de Maizière rät: Lieber ein Kreuz zu viel als gar nicht wählen gehen.
Berlin

De Maizière: Jeder sollte zur Wahl gehen

Einösterreichischer Polizist kontrolliert einen Lkw. Foto: Herbert P. Oczeret/Archiv
Wien

Österreich geht gegen Schlepper vor

Der Kinderzuschlag ist eine Unterstützung für Eltern, deren Einkommen nicht ausreicht, um auch den Unterhalt ihrer Kinder ausreichend zu sichern.
Berlin

Mehr Eltern brauchen Kinderzuschlag

„Man kann viel mit Sprache machen“: Elisabeth Wehling.
Wahlforschung

Interview mit Elisabeth Wehling: „Menschen wählen ideologisch“

Streik Beschäftigte städt.Klinikum Höchst
Frankfurt
|
Protest

Pflegekräfte fordern Verstärkung und legen Arbeit nieder

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet die Veranstaltungsreihe „Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie”.
Berlin
|
Bundespräsident

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf

CDU-Generalsekretär Peter Tauber kämpft für seine Partei und Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Wir haben keine einzige Stimme zu verschenken“, sagt er im Interview und zielt damit auf Unionsanhänger, die glauben, dass Merkel auch ohne ihr Kreuzchen gewinnen wird.
Generalsekretär der CDU

Interview mit Peter Tauber: „Die SPD braucht Erholung“

Als sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Erdogan im Herbst 2015 die Hände reichten, schien die Welt dank des Flüchtlingspakts mit der EU einigermaßen in Ordnung. Doch zurzeit ist das Verhältnis angespannter denn je.
Frankfurt
|
Deutsch-Türkische Beziehungen

Imagekampagne: Charmeoffensive trotz Erdogan

Die AfD-Spitzenkandidaten Alice Weidel und Alexander Gauland in Berlin.
Berlin

Neues Umfrage-Modell sieht AfD deutlich als dritte Kraft

US-Marines laufen während einer Übung der afghanischen Armee in der Provinz Helmand durch ein Camp.
Washington

Mehr als 3000 zusätzliche US-Soldaten nach Afghanistan

Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Chemnitz: Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) haben im zweiten Quartal 2017 Verwaltungsgerichte über knapp 51 000 Asylklagen geurteilt.
Nürnberg

Erfolgsaussichten für Asylklagen zuletzt stark gestiegen

1 2 3 4 5

Rubrikenübersicht