14.09.2017 03:22 | dpa

Mitten in der Diesel-Krise: Merkel eröffnet Automesse IAA

Frankfurt/Main

Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Hybridfahrzeug vom Typ Tiguan GTE.
Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Hybridfahrzeug vom Typ Tiguan GTE. Bild: Uwe Anspach/Archiv

Zehn Tage vor der Bundestagswahl und mitten in der Diesel-Krise kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel am heutigen Donnerstag bei der Branchenmesse IAA mit wichtigen Automanagern zusammen. Die CDU-Chefin wird am Vormittag die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt zunächst offiziell eröffnen. Anschließend ist um 11.00 Uhr ein rund zweistündiger Rundgang über die Messe geplant. Merkel wird die Stände aller großen deutschen Autohersteller besuchen.

Im Bundestagswahlkampf hatte Merkel die Autoindustrie angesichts des Abgas-Skandals kritisiert. Es habe „unverzeihliche Fehler” gegeben. Das Image des Diesels ist angesichts des Abgas-Skandals belastet. Der Diesel-Marktanteil bei Neuzulassungen sinkt seit Jahren. Wegen schmutziger Diesel drohen Fahrverbote in Städten.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Monate hat ein Jahr?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht